NoLimits 2 veröffentlicht

Nach gut acht Jahren Entwicklung ist es am 10.Januar 2014 gegen 12.00 Uhr zeit: Die seit fast einem Jahrzent entwickelte und lang erwartete Achterbahn Simulation NoLimits RollerCoaster geht in die zweite Runde.

Die Fangemeinschaft fieberte seit langem darauf hin, nachdem es in der letzten Hälfte 2013 endlich hieß, dass die Entwicklung langsam ein Ende findet und voraussichtlich noch 2013 veröffentlicht werden würde. Ganz hat es zwar nicht geklappt, aber pünktlich zum Jahreswechsel wurde bekannt, dass in der zweiten Januarwoche des neuen Jahres, genauer am 10. Januar das „Spiel“ veröffentlich werden würde.

Nach dem Ansturm auf die Server des Publishers Mad-Data, geht derzeit (Stand 10.01., 23.30 Uhr) leider nicht nicht so viel. Trotz eine für heute verhältnismäßig überschaubare Dateigröße von 630 MB legt es den Server, vermutlich aufgrund der vielen Anfragen, regelrecht lahm. Wir fühlen uns in das DSL, teilweise sogar ins ISDN Zeitalter zurück versetzt und laden mit maximal 100 kb/s das lang erwartete Game herunter.

Für alle Unwissenden:

NoLimits Coaster ist die wohl mit Abstand beste Achterbahn Simulation – wenn auch oft als „Spiel“ bezeichnet, welche auf dem Markt zu finden ist. Das „Spiel“ ist derart professionell und Detailgenau, so dass viele Achterbahnhersteller es inzwischen als Entwicklungsplattform für neue Achterbahnen nutzen und hiermit das spätere Produkt simulieren und testen können.

Jedes Grad einer Kurve, jeder Meter um Meter der Strecke, jede noch so ausgefallene Fahrfigur lassen sich mit der Anwendung bis ins letzte Detail nachkonstruieren und verwirklichen. Sowohl in der Onboard, als auch in der „Fly-By“ und „Fly-Around“ Sichtweise, lassen sich dabei die selbst entworfenen Achterbahnen bewundern und befahren. In der neuen Version kommt zudem jetzt noch ein „Walkmode“ hinzu, welches reales Achterbahn Feeling auch auf den Eigenen Füßen bis zum Einstieg vermitteln kann.

Durch die schier unbegrenzt erweiterbare Möglichkeit mit selbst erstellten 3D Objekten lassen sich so nahezu alle erdenklichen Bahnen, auf 37 verschiedenen Achterbahntypen, frei erstellen. Wem das ganze im komplexen Editor zu aufwändig ist, kann sich unzählig viele Nachbauten echter Bahnen, oder kreativer Eigenbauen aus dem Internet von diversen Tauschportalen herunterladen.

Sobald der Download (derzeit stehen noch gut 5 Stunden an) abgeschlossen ist, die Server sich ein wenig entspannt haben und die ersten Stunden Konstruiieren abgeschlossen sind, erfahrt ihr hier mehr Details und Screenshots.

_Standard, park-news, Test- & Tour-Berichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen