Auf der Baustelle von Kärnan

Am 20. März 2015 lud der Hansa-Park Sierksdorf zur großen Baustellenführung ein. Neben großen Sendern, wie zum Beispiel RTL Nord, waren auch Fanseiten, Fanforen und Freizeitparkmagazine eingeladen.

Der Geschäftsführer des Hansa-Parks, Andreas Leicht, begrüßte uns persönlich und führte uns über die Baustelle des Hyper-Coasters Kärnan.

Als wir die Baustelle endlich erreichten, trauten wir unseren Augen nicht. Da wo bis zum letzten Saisontag 2014 noch die Bagger rollten und der ehemalige Hügel zwischen Ex- Monte-Zuma und Maisfeld abgetragen wurde, steht jetzt ein großer Bahnhof, welcher im Rohbau bald vollendet sein wird (ca. Ende März). Außerdem haben wir erfahren, dass der Platz zwischen der Reetdachkate und Kärnan zukünftig Kungstorget (deutsch: Königsplatz) heißen wird und auch eine Statue von König Eric VI. errichtet werden soll.

Der Ein- und Ausstieg wird nicht ebenerdig sein, sondern im ersten Stock des Bahnhofes sein. Derzeit befindet sich die Station im Freien.

Auch Infos zur Fahrt haben wir erfahren:

nach dem Start wird es eine kleine Abfahrt ins Erdgeschoss geben, ehe es nach einer Dunkelstrecke in den Kärnan-Turm und damit in den senkrechten Lifthill gehen wird. In einer Höhe von 73 Metern geht es in den senkrechten First-Drop mit 67 Metern, wo auch eine 90°-Drehung erfolgen wird.

Nach der Turmausfahrt erfolgt die Einfahrt in die Hochfahrfigur, das Herzelement. Dieses wird eine stolze Höhe von 60 Metern haben.

Nach dem Herzelement geht es an der Crazy Mine vorbei in Richtung Barracuda Slide, ehe dort die Wende gefahren wird.

KÄRNAN wird Maximalgeschwindigkeiten von bis zu 130 km/h erreichen, was aber sehr vom Wetter abhängt.

Vor dem Ausstieg wird dann nochmals eine Dunkelstrecke durchfahren. Kärnan wird ein Family Thrill Ride sein, wobei jeder sich hierüber seine eigenen Gedanken machen kann, was dies für ihn bedeutet. Bei Kärnan soll das Fahrerlebnis nachhaltig im Fokus stehen und keine Rekorde. Rekorde können gebrochen werden und haben deshalb nur eine geringe Halbwertzeit. Das Fahrerlebnis hingegen bleibt auf Dauer.

Einen Eröffnungstermin konnte und wollte der Hansa-Park noch nicht bekannt geben, da zu viele Faktoren auf den Zeitplan einwirken. Die Besucher sollen nicht enttäuscht werden, wenn der Termin nicht eingehalten werden könnte. Was jedoch versichert werden konnte ist, dass der Betrieb der Fahrgeschäfte in der Nähe der Baustelle nicht beeinträchtigt sein wird und auch größtenteils alles wieder hergerichtet und sicher für die Besucher ist.

Ab dem 01. April könnt ihr euch selber ein Bild von dem Bau des Hyper-Coasters KÄRNAN machen.

Wir freuen uns auf eine tolle Saison 2015 im Hansa-Park.

_Standard, Coaster & Park News, Freizeitparks, park-news, Parks Deutschland, Parks Europa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere Datenschutzbestimmungen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen