Montu Nachbau zum 20. Geburtstag

Heute am 16. Mai 2016 ist ein besonderes Datum.
Naja, wem dazu jetzt nicht direkt etwas einfällt muss sich keine Sorgen machen.
Am 16.05.1996 wurde in den Busch Gardens Tampa, FL, USA der Inverted B&M Coaster „Montu“ eröffnet.

Als kleines Geburtstagsgeschenk zum 20. Jubiläum habe ich ein Video meines Montu Nachbaues erstellt.

Aber eines nach dem anderen, wie ist dieses Video entstanden und wie kam es dazu?

Montu ist meine absolute Lieblingsbahn. Da sie allerdings wegen der doch nicht unerheblichen Entfernung nicht „mal eben“ besucht werden kann, wollte ich mir eine Ersatzbefriedigung verschaffen.

So hatte ich im Herbst 2014 die fixe Idee, meine persönliche Montu einfach nachzubauen? Aber wie? Zu der Zeit erschien NoLimits 2, ein fast professionelles Achterbahn Simulationsprogramm. Also wurde der Entschluss gefasst, Montu virtuell im Computer nachzubauen.

Alles leichter gesagt als getan. Die Bahn selbst ist ja noch OK, aber was ist mit der kompletten Szenerie? Das Original bietet als Eingang eine riesige, ägyptische Tempelruine und schlängelt sich durch zahlreiche Gräben, Tunnels und Einschnitte, welche alle im ägyptischen Stil aus Sandsteinmauern gebaut sind.

Damals hatte ich nicht den blassesten Schimmer, wie ich das alles bauen soll.
3D Konstruktionsprogramm für die ganzen Dekos? Was ist das? Wie geht das?

Um es kurz zu machen, ich habe viel gelesen, viele Videos gesehen und mich irgendwie in das Thema eingearbeitet. Dann begann ich den Bau und war nach relativ kurzer Zeit fertig. Aber so begeistert war ich von meinem Werk noch nicht.

Über den Jahreswechsel 2014/15 waren wir dann in den Busch Gardens zu Besuch. Das war ein Schock. Bei meinem Nachbau stimmte fast nichts. Kein Wunder, ich hatte doch fast alles aus der Erinnerung und mit wenigen Fotos nachgebaut. Die gesamten Proportionen waren falsch, Zugänge und Wege waren an ganz anderen Stellen, von den Details der Tempelruine ganz zu schweigen.

Aber das Wort „Rückschlag“ oder gar „Aufgeben“ existiert für mich nicht. Wieder zu Hause bin ich wieder bei Null komplett neu angefangen. Aber dieses Mal hatte ich jede Menge Foto- und Videomaterial zur Verfügung, das war schon einmal eine wesentlich bessere Voraussetzung.

Ich baute und baute und verzweifelte fast an einigen Details. Dann habe ich eine Nacht darüber geschlafen, die Gedanken neu geordnet und das Problem irgendwie gelöst. Grundsätzlich gibt es nichts, das man nicht nachbauen kann. Man muss nur wissen wie….

Nach einem Jahr war der Bau sehr weit fortgeschritten. Aber der komplette Tempel mit seinen zahlreichen Hieroglyphen fehlte noch. Dazu musste ich noch etwas recherchieren. So war es gut, dass ein erneuter Besuch beim Original anstand. Denn auch Silvester 2015/16 sollte in Tampa verbracht werden.

Der Aufenthalt war schon viel erfreulicher als der des Vorjahres. Tatsächlich, ich habe den Nachbau im Original wiedererkannt. Ein paar kleine Details waren noch nicht ganz perfekt, aber das würde sich schnell ändern lassen.
Noch ein paar Fotos von versteckten Stellen gemacht, dann ging es wieder Richtung Heimat, weiterbauen.

Der Bau des Tempels hat dann nochmals fast vier Monate Freizeit verschlungen. Aber das Ergebnis war so, wie ich es mir vorgestellt habe.
Mitte April war es dann endlich soweit, Montu ist fertig! Über 15 Monate Arbeit lagen hinter mir. Oft habe ich den Bau verflucht, aber es war zu spät zum Abbruch. Jetzt bin ich froh, dass ich durchgehalten habe.

Nun zum 20. Geburtstag habe ich, wie eingangs erwähnt, ein Video vom Nachbau gedreht. Selbstverständlich besitzen nicht alle NoLimits 2, um sich an der Bahn zu erfreuen.

Jetzt hat jeder die Möglichkeit, sich an meiner Arbeit zu erfreuen und sie mit der echten Montu zu vergleichen. Ich hoffe es gefällt Euch.

Und nennt mich ruhig ein bisschen verrückt, ich nehme das als Kompliment.
In „8erbahnFreaks“ steckt nicht umsonst das Wort „Freak“.

Googelt es einmal:
Freak Substantiv (der)
Eine Person, deren Lebensweise von dem als normal empfundenen abweicht.
Eine Person, die sich in übertriebener Weise für etwas begeistert.

 

8erbahnFreaks / Thomas

_Standard, Freizeitparks, Parks Amerika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen