Winter Wunderland Drive-In

Mit dem Auto durchs Atomkraftwerk

Trotz widriger Umstände finden manche Schausteller und Freizeitpark Betreiber tatsächlich einen Weg ihr Geschäft – wenn auch in geänderter Form – weiter zu führen.

In diesem mehr als verkorksten Jahr innerhalb der Corona-Pandemie sind vor allem Veranstaltungsbetriebe wie Freizeitparks mit die am schwersten betroffene Branche. Die möglichen Öffnungszeittage in 2020 beschränkten sich auf ein absolutes Minimum und reduzierten so die Besuchermassen zusätzlich in unserem liebstem Hobby.

Jetzt, kurz vor Weihnachten, findet nun der zweite Totale-Lockdown in 2020 statt. Wenngleich die Freizeitparks bereits seit Anfang November schließen mussten, und Weihnachtsmärkte abgesagt wurden, schafft es ein Unternehmen aus Nordrhein Westfalen, die Weihnachtszeit und das Gefühl eines Weihnachtsmarktes auf neue Art und Weise erleben zu lassen.

Das „Winter Wunderland Kalkar“ eröffnete in der letzten Woche seine Tore und lädt die Besucher ein, den Park rund um den Kernreaktor Kühlturm im niederrheinischen Kalkar, in weihnachtlichem Ambiente zu erleben.

Aufgrund der starken Hygienebeschränkungen in diesem Jahr ist der Betreiber auf die Idee gekommen wenigstens einen Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen. Da Weihnachtsmärkte aber ja auch nicht stattfinden, da der Kontakt zu Anderen dort sicherlich zu hoch wäre, hat man sich am amerikanischen Vorbild orientiert und lässt nun Autos in den Freizeitpark.

Autos im Freizeitpark?

Wie soll das gehen? Die Idee ist denkbar einfach: Wo sonst die Menschenmassen sich durch den Park schieben wird nun des Deutschen liebstes Spielzeug ausgeführt. Die ganze Familie findet Platz im eigenen Auto. In einer langen Blechkarawane eingereiht, bewegt sich so Auto an Auto durch den Freizeitpark, auf einer vorher festgelegten Route.

Der Weg führt rund eine Stunde lang durch den ansonsten geschlossen Freizeitpark. Achterbahn und Karussell Fahren geht gerade nicht, aber zu gucken gibt es einiges.

Vorbei an leuchtenden Bäumen, sich drehenden Karussells und festlich dekorierten Krippenszenen, ertönt von überall Musik. Der Geruch von Mandeln liegt in der Luft. Am Rande des Weges sind teilweise Buden aufgebaut an denen nach Herzenslust geschlemmt werden kann. Natürlich alles aus sicherer Entfernung aus seinem eigenen Auto heraus. Wer lieber etwas warmes zu Essen möchte findet am Ende der Strecke eine große Auswahl an unterschiedlichen Leckerein. Erhält neben den klassischen Weihnachtsmarkt Snacks gibt es auch einen herzhaften Eintopf, der zuvor vorbestellt werden musste.

Die leuchtende Winterwelt erstrahlt in ihrem Glanze. Ein Hauch von Weihnachtsstimmung, dem alt bekannten Weihnachtsmarkt Feeling, kommt auf und beschert so ein wenig Vorfreude auf das anstehende Weihnachtsfest – in dieser doch so komischen Zeit.

Was uns einfach positiv überrascht hat, war die Energie und Freundlichkeit der hier arbeitenden Mitarbeiter.

Alle waren super gelaunt, keineswegs aufdringlich, und Jeder wünschte eine frohe Weihnachtszeit. Aber auch die Gäste waren allesamt entspannt: Kein Hupen, kein Gedränge, was doch sehr überrascht.

Vor allem die Veranstaltungsbranche ist ja nunmal schwer durch Corona gebeutelt, das wissen wir alle. Vielleicht gerade deswegen sitzt – bei uns jedenfalls – dann hier der Euro lockerer und man kauft dann doch gerne mal ein wenig mehr als üblich. Alles vor dem Hintergrund, dass man so vielleicht einem freischafenden Künstler, Schauspieler, Sänger, oder Gastronom so ein paar Euro mehr in die Taschen steckt und ein wenig helfen kann.

Die super gute Organisation des Ablaufs und natürlich vor allem der sichtlichen Mühe die hier investiert wurde, hat uns eine tolle Zeit beschert.

Tickets gibt es leider erst für Januar wieder, da der Ansturm gewaltig ist. Für Familien mit Kindern lohnt sich es aber auf jeden Fall. Unsere jedenfalls waren sehr begeistert – auch wenn es natürlich schwer fällt in einem Freizeitpark zu sein und keine Fahrgeschäfte fahren zu können.

Mehr Infos findet ihr unter:
https://www.wunderlandkalkar.eu/de/winter-wunderland-drive-in

Preise:
12,50 € – Eintritt für einen PKW zum „Winter Wunderland Drive-In“
50,50 € – Eintritt für einen PKW zum „Winter Wunderland Drive-In“ plus vier Eintöpfe (eine Portion Eintopf/Person)

Maximal Höhe PKW: 2,40m

Coaster & Park News, Freizeitparks, Parks Deutschland, Parks Europa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.